Trasse führt bis Rom: Stadtdirektor stellt LED-Projekt vor

LED-Leuchten auf der Trasse
+
Das ist sicher auch für einen amtserfahrenen Stadtdirektor ein ungewöhnlicher Termin: Dr. Johannes Slawig hält am Donnerstag, 30. Oktober, einen Vortrag in Rom. Auf Einladung der Europäischen Union und des italienischen Ministeriums für Bildung und Forschung präsentiert er vor Oberbürgermeistern europäischer Städte wie Birmingham, Barcelona, Budapest, Lyon und Florenz das "LED-Projekt Nordbahntrasse".

Anlass ist ein Kongress zum Thema "Smart cities", veranstaltet vom  Generaldirektorat Kommunikationsnetze und Technologien der EU am 29. und 30. Oktober.

 

Der Name der Veranstaltung ist dabei hoffentlich das sperrigste: "ICT key enabling Technologies at the service of European Citizens and Cities: Photonics-Micro/Nanoelectronics-LED-Lighting for Smart cities"

 

Vorgestellt werden beispielhafte Projekte in Europäischen Städten, die zeigen, wie neue Technologien in realistische Lösungen zum Bürgerwohl übersetzt werden können.

 

Auf Wuppertal bezogen geht es um die ganzjährige Nutzung der innerstädtischen Nordbahntrasse - ohne geschützten Tieren ihren Lebensraum zu nehmen oder sie zu gefährden. Mit dem Einsatz der LED-Technik und einer intelligenten Lichtsteuerung hat Wuppertal neue Standards zur Lösung der Artenschutzproblematik gesetzt, die von europäischem Interesse sind.

Denn überall in Europa werden alte Eisenbahntrassen in Radwege umgewandelt. Wo alte Trassen sind, sind Tunnel, wo Tunnel sind, sind Fledermäuse und andere geschützte Arten. Und Artenschutzgesetze gelten europaweit.

 

Wuppertal steht also mit seinem Konflikt zwischen Umweltschutz und Artenschutz nicht alleine, hat aber als eine der ersten Gemeinden Europas eine Erfolg versprechende technische Lösung zur Beleuchtung gefunden.

 

Die neuesten Ergebnisse der Fledermausuntersuchungen sind vielversprechend und lassen hoffen, dass eine friedliche Koexistenz von Mensch und Tier auf der Nordbahntrasse möglich ist. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) legt Wert darauf, dieses Wissen zu teilen.

Mit  dem vom BMBF ausgelobten Wettbewerb "Kommunen in neuem Licht" wurde das LED-Projekt Nordbahntrasse ermöglicht und mit zwei Millionen Euro finanziert.

 

Die Kosten der Reise von Dr. Slawig nach Rom trägt im Übrigen nicht die Stadt Wuppertal.

28.10.2014
 

Gefördert von

alle Förder-Logos