Giraffes can't dance: Kreatives Englisch für Kinder

Zeichnung einer tanzenden Giraffe
+
Giraffen können nicht tanzen - oder? Diese Frage stellt sich am 16., 17. und 18. November beim Kindertheater im Haus der Jugend Barmen - und zwar auf Englisch.

Gerald würde liebend gern zusammen mit den anderen Tieren beim Dschungeltanz mitmachen, aber jeder weiß, dass Giraffen nicht tanzen können ... oder?   

 

Nach dem ersten großen Erfolg im Jahr 2012 mit "The Tiger Who Came to Tea" präsentiert KEKSE nun sein zweites Stück. Die beliebte Kindergeschichte "Giraffes can't dance" von Giles Andreae wird skurril und liebevoll von den Wuppertaler Künstlerinnen Maryanne Piper und Caroline Keufen auf die Bühne gebracht. 

 

Das Konzept der Muttersprachlerin, Musikerin und Australierin Maryanne Piper lässt in die Bilder und Klänge ihrer Bühnenfassung eigene (Kindheits-)Fantasien einfließen. Die Szenen und Figuren der Geschichte, in der eine Giraffe ihren Mut, Willensstärke und Erfolg findet, werden durch Tanz, Zirkuselemente, auf Live-Instrumenten gespielten Melodien, Kostümen, Masken und von den Künstlerinnen zärtlich-wundersam gestalteten Requisiten zum Leben erweckt. 

"Giraffes Can't Dance" ist eine Lernerfahrung, die Spaß macht. KEKSE macht die Begegnung mit dem Englischen zu einem Abenteuer, das Kinder anregt und sie die Sprache spielerisch erfahren lässt.

31.10.2014
 
 

Infos und Termine

Familienvorstellung
Sonntag, 16. November, 15 Uhr
Eintritt:
Kinder 3,50 Euro
Erwachsene 4,50 Euro
ausverkauft

Theater für Kindergärten für Kinder ab 4 Jahren
Montag, 17. November, 9.30 Uhr
Eintritt: 3,50 Euro, Begleitpersonen haben freien Eintritt
ausverkauft

Dienstag, 18. November, 10 Uhr
Eintritt:
Kinder 3,50
Erwachsene 4,50 Euro
noch Plätze frei