Diesmal am Stadion: 17. Wuppertaler Bauernmarkt

Kuh unter einer Kuh-Waschanlage
+
Wenn die Ortsbauernschaften Ost und West sich auf den Weg ins Tal machen, ist wieder Erntezeit: Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. September, laden die Landwirte zum 17. Wuppertaler Bauernmarkt ein.

Und diesmal gibt es eine Premiere: Zum ersten Mal werden die Produkte aus heimischer Landwirtschaft vor dem Stadion am Zoo angeboten. Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Milch und Honig, Käse und Kuchen sind dann wieder jeweils ab 10 Uhr direkt vom Erzeuger zu haben.

 

Rund um den frisch gedeckten Tisch gibt es auch wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm: Auf die Kinder warten die beliebte Strohburg und der Kindermalwettbewerb, im Streichelzoo können die Tiere aus hiesiger Landwirtschaft aus der Nähe betrachtet und angefasst werden. Für Technik-Fans gibt es alte und neue Landmaschinen zu bestaunen.

 

Am Sonntag werden die Gewinner der Sommeraktion ermittelt: In den vergangenen Wochen konnten von Kindern und Künstlern bemalte Strohballen bewertet werden. Die Glücksfee wird die Gewinner der Aktion per Los bestimmen. Außerdem ist am Sonntag um 16 Uhr die Preisverleihung des Kindermalwettbewerbs.

 

Am Start sind wieder das Gut zu Linden, die Ehrenberger Bauernhofkäserei, Schröers Hofladen, die Lachsräucherei Wortberg, Tuffi und der Imkerverein Wuppertal. Für Informationen sorgen Infostände der Verbraucherberatung, des Rheinischen Landwirtschaftsverbands, der Station Natur und Umwelt, der Waldschule Burgholz, des Wuppertaler Zoo-Vereins, der Ressorts Umwelt und Forsten der Stadt und der Wuppertaler Stadtwerke.

08.09.2014
 
 
Logo der Bauern in Wuppertal

Infos

Alles um die Aktivitäten der Wuppertaler Landwirte unter