Handelstraße wird instand gesetzt

Ein Baustellenschild mit Männchen und Schippe
+
Die Handelstraße hat Frostschäden. Ab Montag, 13. April, bekommt die Straße deshalb eine neue Fahrbahndecke.

Die Fahrbahndecke der Handelstraße in Oberbarmen ist durch Frosteinwirkung gerissen und weist zahlreiche Schlaglöcher auf. Daher wird die Fahrbahndecke von der Freiheitstraße bis zur Kopernikusstraße auf der gesamten Fläche vier Zentimeter tief abgefräst und mit einer neuen Asphaltschicht versehen.

Im Zuge dieser Arbeiten wird zwischen der Kopernikusstraße und der Grafenstraße auch der östliche Gehweg instand gesetzt. Es ist geplant, die Bordsteine auszutauschen und die Gehwegoberfläche mit Asphaltbeton zu überziehen.

Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Arbeiten am kommenden Montag, 13.April, beginnen und bis zum 4. Mai dauern.

Für die Dauer der Arbeiten wird eine Einbahnstraße in Richtung Kopernikusstraße eingerichtet. Eine Umleitung erfolgt über die Liegnitzer Straße. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist für die Anwohner grundsätzlich gewährleistet, allerdings kann es während der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten zu kurzzeitigen Behinderungen kommen. Die Stadt bittet dafür um Verständnis. Die Kosten für die gesamte Maßnahme betragen rund 130.000 Euro.

09.04.2015