Eisenbahn- und Textilgeschichte rund um den Mirker Bahnhof

Am Donnerstag, 23. April, bietet das Historische Zentrum eine Führung rund um den Mirker Bahnhof an. Der Rundgang zu Eisenbahn- und Textilgeschichte beginnt um 15 Uhr.

Schon die Lage lässt erkennen: Der Mirker Bahnhof war der "Hauptbahnhof" der (privaten) Rheinischen Eisenbahngesellschaft in Elberfeld. Um den Bahnhof entstanden Ziegeleien, Textilfabriken, später Schulen und schöne Stadtplätze. Bis in die 1960er Jahre prägte der Bahnhof das Quartier. Einige der Fabrikgebäude zählen heute zu den schönsten der Stadt.

 

Die Führung mit Reiner Rhefus und Reinhard Funk, ehemaliger Bahnangestellter am Bahnhof Mirke, erzählt vom Arbeitsalltag auf dem Bahnhof und führt zu den ehemaligen Textilfabriken, der Bandfabrik Frowein & Co, der Zwirnerei Wilh. Hebebrandt und den Textilfabrik Villbrandt, Cosmann & Zehnder, in der über Jahrzehnte das bekannte "Gold-Zack"-Band hergestellt wurde.

 

Treffpunkt: Mirker Bahnhof, Nähe Haltestelle Schleswiger Str., ÖPNV: Linie 618, 624, 646.

16.04.2015