Nach Granatenfund besondere Sicherheitsmaßnahmen

Für einen gesonderten Bereich der Baustelle Döppersberg gelten jetzt höhere Sicherheitsauflagen. Ursache dafür ist der Fund einer Panzergranate im Bereich der Ausgrabungen zur Tieferlegung der B7.
Nach Absprachen mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst und der Bau-Berufsgenossenschaft werden die eingesetzten Baufahrzeuge in dem Bereich besonders gesichert und ein Sprengstoffexperte begutachtet den Aushub. Danach gehen die Arbeiten auch in dem betroffenen Bereich wieder wie geplant weiter. Auf der übrigen Baustelle, also beim Bau des Busbahnhofs und der Mall, kommen die Arbeiten sehr gut voran.
22.04.2015
 

Döppersberg