125 Jahre Botanischer Garten: Fest auf der Hardt

Elisenturm auf der Hardt mit Blumen im Vordergrund
+
Der Botanische Garten feiert Geburtstag: In diesem Jahr wird er 125 Jahre alt. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres lädt der Förderverein am Sonntag, 3. Mai, zum Frühjahrsempfang und einem Gartenmarkt auf dem Elisenplatz ein.

Blumen- und Pflanzenmarkt

Von 11 bis 18 Uhr sind 20 Anbieter zum Blumen- und Pflanzenmarkt auf der Hardt zu Gast. Bei schönem Wetter wird der Elisenturm geöffnet. Gegen eine Spende können die Besucher den Blick über Wuppertal genießen. Der Förderverein sorgt für Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und Apfelpfannkuchen.

 

Vor dem offiziellen Veranstaltungsbeginn wird um 10 Uhr ein Gottesdienst im Botanischen Garten gefeiert, bei schlechtem Wetter in der Kirchengemeinde Sankt Petri. Um 11 Uhr eröffnen die Vorsitzende des Fördervereins, Prof. Dr. Gela Preisfeld, und Bürgermeisterin Ursula Schulz die Veranstaltung.

Programm

Die Station Natur und Umwelt der Stadt Wuppertal präsentiert sich an diesem Tag unter dem Motto: Natur erfassen - Natur zum Anfassen. Mit an Bord sind der antiquarische Fach- und Gartenbücherstand vom Förderverein Botanischer Garten und die Imkerei Karl Bechem mit Produkten aus dem Bienenvolk. Glaskunst zeigen Ursula und Karl Werner Bich im warmen Glashaus, die Firma Adolf Enge präsentiert sich mit Klapp- und Rollladen sowie Sonnenschutz.

 

Wie das mit dem Grünen Daumen funktioniert, erklärt die Bonsai-Arbeitsgemeinschaft, Holger Hennern weiß alles über fleischfressende Pflanzen. Die Gärtnerei Höpken aus Burscheid hat Blumen für den Sommer dabei, um Wohnen und Leben im Garten geht es bei der Raumausstatterin Liane Hofstetter-Schroeder.

Landambiente und Früchtefee

Bei Früchtefee Christiane Karras-Holewa gibt es Fruchtaufstriche, Chutneys, Essig, Liköre aus eigener Herstellung. Die Raritätenstaudengärtnerei Green Globe aus Würselen bringt Deutschlands größte Nelkenwurz-Sammlung mit, die Bergische Gartenarche in Wuppertal hat sich der Erhaltung der Pflanzenvielfalt im Bergischen Land verschrieben. Garten und Wohnkultur mit Charakter bietet das Landambiente Leymann aus Ratingen, Anette Meyhoff findet rostig schön - mit Gartenleuchten und Skulpturen aus rostigem Stahl. Katjas Betonpavillon hat sich auf Deko aus Beton für Haus und Garten spezialisiert.

 

Der Pflanzenhof Nissen Wuppertal bietet ein buntes Angebot von Gehölzen und Stauden. Stefanie Oeser bringt Duftpflanzen Kräuterzauber aus Swisttal mit, Sylvia Seifert beschäftigt sich mit Dekorationen und Floralem für Heim und Garten. Filzwolle für Blüten, Feen und Elfen gibt es bei Anette Sträter, Susanne Weinberg macht "Vieligran" Accessoires von Hand. Musikalisch wird es romantisch mit Harfenmusik von Christine Högl, jeweils um 14 und 16 Uhr im Heilpflanzen- und Gewürzgarten.

28.04.2015
 
 

Homepage

Mehr über den Botanischen Garten auf der Hardt gibt es