Das Ausbildungstagebuch bei der Stadtverwaltung

Wie sieht ein Tag in den verschiedenen Ressorts und Stadtbetrieben der Stadtverwaltung eigentlich aus? In einem Online-Tagebuch geben Auszubildende und Studierende in den verschiedenen Berufen nun Einblicke in ihren Arbeitsalltag. "Sie beschreiben eine Woche lang, wie ihre tägliche Arbeit aussieht und welche Aufgaben sich hinter den vielfältigen Berufen bei der Stadtverwaltung verbergen", erläutert Thomas Piqué, Ausbildungsleiter bei der Stadt Wuppertal.

Das Tagebuch umfasst sowohl die Verwaltungs- als auch die gewerblich-technischen Berufsbilder. So gibt es für die klassische Beamtenlaufbahn inzwischen duale Studiengänge mit den Schwerpunkten Rechtswissenschaften oder Betriebswirtschaftslehre. Aber auch Fachinformatiker, Straßenwärter, Vermessungstechniker oder Tierpfleger berichten von ihren praktischen Ausbildungsabschnitten in der Stadtverwaltung.

 

Auf der Homepage der Stadt Wuppertal werden im Wechsel unter der Rubrik "Ausbildung" die Ausbildungsberufe von den Studierenden und Auszubildenden selbst vorgestellt. Der direkte Link lautet www.wuppertal.de/ausbildung.

 

Im Tagebuch können Ausbildungsinteressierte Informationen über zahlreiche Berufsbilder sammeln. Den Anfang macht Luise Mertin (22 Jahre), die eine Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst macht und nach ihrem dritten Studienabschnitt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung derzeit im Presseamt arbeitet. Sie berichtet von einer ereignisreichen Woche aus dem Redaktionsalltag…

07.08.2015
 
 
Luise Mertin

Meine Woche im Presseamt

Das Presseamt ist der dritte Praxisabschnitt der 22-Jährigen. Sie macht das duale Studium mit dem Schwerpunkt Rechtswissenschaften (Bachelor of Laws).