Tagebruch-Loch in Vohwinkel wird geschlossen

Nachdem es am 17. Juni an der Ecke Eichendorffstraße/Mondstraße in Vohwinkel zu einem Tagebruch kam, war das Loch von der Stadt zunächst großräumig abgesperrt worden.

Das Ressort Straßen und Verkehr hatte ein Ingenieurbüro für Geotechnik damit beauftragt, Ursachen festzustellen und ein Sanierungskonzept zu planen. Das Ergebnis: Der etwa drei Quadratmeter große Tagebruch ist durch Ausspülungen in tiefer liegenden Kalksteinschichten entstanden.

Damit die Fahrbahn möglichst schnell wieder nutzbar ist, wird ab dem 24. August das Loch zunächst vergrößert und in drei Meter Tiefe eine rund 40 Quadratmeter große Betonplatte eingebaut. Zusätzlich werden Mess-Stellen eingerichtet, um weitere Setzungen im Untergrund zu überwachen. Anschließend wird die Baugrube verfüllt und die Fahrbahn wieder hergestellt.

Die Bauzeit beträgt etwa zwei bis drei Wochen. Die Baukosten betragen rund 70.000 Euro.

Die aktuelle Verkehrsführung verändert sich zunächst nicht. Für die abschließenden Asphaltarbeiten muss die Verkehrsführung kurzzeitig geändert werden. Die Anlieger werden dazu im Detail informiert.

 

21.08.2015