Verband der Feuerwehren zeichnet Jung aus

Vorstands-Vorsitzender Dr. Jan Heinisch überreicht Oberbürgermeister Jung die Auszeichnung im Kreis anderer Vorstandsmitglieder
+
Eine gänzlich unverhoffte Ehrung wurde am Dienstag Nachmittag Oberbürgermeister Peter Jung zuteil: Er wurde am Rande der ersten Vorstandssitzung des Verbandes der Feuerwehren in NRW (vdf) mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Vorstandsvorsitzender Dr. Jan Heinisch begründete die Ehrung damit, dass sich der Oberbürgermeister in seiner Stadt, aber auch in vielen anderen Gremien für die Belange der Feuerwehr einsetze. Sowohl in seiner Arbeit als Oberbürgermeister als auch als Vertreter der Kommunen habe Jung sich immer auch für das Thema Feuerwehr interessiert und engagiert.

Die Ehrenmedaille ist eine Auszeichnung für Menschen, die nicht im aktiven Feuerwehrdienst sind. Sie sei, so erläuterte vdf-Geschäftsführer Christoph Schöneborn, eine selten vergebene Auszeichnung für "Zivilisten".

Der vdf war auf Einladung von Jung ins Rathaus gekommen, um hier seine erste Vorstandssitzung in Wuppertal abzuhalten. Der Hintergrund: Im vorigen Jahr hatte der Verband seinen Sitz von Düsseldorf nach Wuppertal verlegt und arbeitet jetzt von hier aus als Dachverband aller NRW-Feuerwehren.

Die Einladung zur Vorstandssitzung im Rathaus sollte nochmals bekräftigen, dass sich die Stadt über die Entscheidung des Verbandes, ihren Hauptsitz nach Wuppertal zu verlegen, sehr gefreut habe, so Jung.

25.08.2015