Tag des Offenen Denkmals

Bahnhof Mirke
+
Am 13. September ist wieder Tag des Offenen Denkmals. In Wuppertal öffnen eine Bandweberei, ein Gründerzeithaus, ein Schloss, ein Bahnhof und fünf Kirchen ihre Türen für Besucher.

Die unterschiedlichen Gebäude von Nächstebreck bis Vohwinkel haben alle eine eigene Geschichte: Die als Notkirche nach dem Krieg errichtete Johanneskirche in Elberfeld, der Mirker Bahnhof, der einmal Hauptbahnhof werden wollte, das Schloss Lüntenbeck als ehemaliges Damenstift oder die Friedhofskirche als Wuppertals größter Kirchenbau. Bei Führungen werden architektonische Details und die Historie der Gebäude erläutert.


Nicht in der Übersicht, aber dennoch Teil des Programms: Michael Felstau vom Förderverein Historische Parkanlagen Wuppertal bietet am Tag des offenen Denkmals um 11 Uhr eine Führung rund um den Weyerbuschturm durch die Anlage am Nützenberg an. Treffpunkt ist am Weyerbuschturm.


Der Eintritt zu allen Gebäuden ist an diesem Tag frei.

27.08.2015
 
 

Programm

Öffnungszeiten, Führungen und Anschriften gibt es