NBT: Tunnel Schee über den Jahreswechsel geschlossen

Tunnel Schee
+
Der Tunnel Schee, der die Wuppertaler Nordbahntrasse mit der Sprockhöveler Glückauf-Trasse verbindet, wird zwischen dem 28. Dezember und dem 2. Januar zum Schutz der dort überwinternden Fledermäuse geschlossen.

Außerdem wird es nachts eine eingeschränkte Nutzbarkeit des Tunnels von Mitte Februar bis Mitte April geben. Der Tunnel wird in dieser Zeit nachts nicht beleuchtet, damit in dieser Zeit die Fledermäuse aus ihren Winterquartieren ungestört ausfliegen können. Die Bezirksregierung Düsseldorf hat diese Vorgaben gemacht.

Da die Artenschutzmaßnahmen beim Ausbau des Tunnels gute Erfolge zeigen und auch die ersten Fledermausuntersuchungen positiv bewertet werden, kann zunächst auf die ursprünglich verordnete Wintersperrung von Anfang November bis Mitte April verzichtet werden.

Die Städte Wuppertal und Sprockhövel bitten um Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten im Winter.

Für die Trassennutzer gibt es während der Sperrzeit eine rot ausgeschilderte Umleitung vom Haltepunkt Braken, beziehungsweise von der Bachquerung "Holtkamp" über die Straße Bracken/Holtkamp über den Berg und den Golfplatz (Frielinghausen) bis zum Alten Schee.

23.12.2015
 

Nordbahntrasse

Radfahrer und Fußgänger unterwegs auf der Nordbahntrasse.

Der Rad- und Fußweg quer durch Wuppertal

 

Gefördert von

alle Förder-Logos