Ampel Lichtscheid geht in Betrieb

Ampel mit Fußgängerschaltung
+
Die letzten Arbeiten an Fahrbahnen und Gehwegen sind fertig. Nun kann am Dienstag, 6. Januar, zum Ende der Schulferien, die neue Ampelanlage an der Einmündung Oberbergische Straße / Lichtscheid in Betrieb gehen.

Das Verkehrsressort der Stadt weist darauf hin, dass es in den ersten Tagen phasenweise zu Behinderungen durch den neuen Verkehrsablauf kommen kann. Daher seien Fachleute des Ressorts vor Ort, um den Verkehrsablauf zu analysieren und bei Bedarf kurzfristig die Signalprogramme nachzusteuern.

 

Anders als die vor Jahren errichteten Signalanlagen im Kreisel Lichtscheid, ist in die neue Ampelschaltung auch eine Fußgängersicherung an der Oberbergischen Straße integriert, die besondere Beachtung erfordert.

 

Die neue Verkehrsregelung ist das Ergebnis eines Gutachtens des renommierten Verkehrsgutachterbüros Brilon, Bonzio, Weiser für die Neuansiedlung des Baumarktes und des Verbrauchermarktes. Die Experten waren zu dem Ergebnis gekommen, dass der bereits bisher oft recht problematische Knoten mit dem zusätzlichen Verkehr nur mit einer zweispurigen Verkehrsführung plus Ampel für Fußgänger und Radfahrer sicher abgewickelt werden kann. Ohne Ampel wäre aufgrund der zweispurigen Verkehrsführung die Unfallgefahr zu groß. Daher wird die Doppelspur in der Ausfahrt der Oberbergischen Straße und für einen Teil des Kreises auch erst mit Inbetriebnahme der Signalregelung freigegeben.

02.01.2015