Gebühren bleiben im neuen Jahr 2015 stabil

Geldscheine als Fächer
+
Gleichbleibende Gebühren in fast allen Bereichen: Das ist die gute Nachricht für die Wuppertaler Bürgerinnen und Bürger zum neuen Jahr.

Mit Ausnahme einer leichten Erhöhung der Straßenreinigungsgebühr um durchschnittlich fünf Prozent aufgrund gestiegener Kosten ergibt die Gebührenkalkulation der Stadt für 2015 keine zusätzlichen Belastungen:

Schmutzwasser, Regenwasser, Trinkwasser, Grundsteuer, Gewerbesteuer, Hundesteuer, alles bleibt unverändert.

 

Nur die Vergnügungssteuer für Gewinnspielautomaten wird noch angehoben, von 18 Prozent Bruttokasse auf 20 Prozent Bruttokasse.

 

Die Sätze im einzelnen:

 

Die Grundsteuer B bleibt in 2015 unverändert bei 620 von Hundert

Die Grundsteuer A bleibt in 2015 unverändert bei 240 v.H.

Die Gewerbesteuer bleibt in 2015 unverändert bei 490 v.H.

02.01.2015