Einwohnermeldeamt: Direktbesuche ohne lange Wartezeit

Gebäude des Meldeamtes von außen
+
Das Terminbuchungssystem des Einwohnermeldeamtes steht zurzeit nicht zur Verfügung, weil alle Termine im Buchungszeitraum vergeben sind. Direktbesuche sind dagegen ohne lange Wartezeiten möglich.

Das Terminbuchungssystem des Einwohnermeldeamtes steht zurzeit nicht zur Verfügung, weil alle Termine im Buchungszeitraum vergeben sind. Grund ist eine neue Dienstleistung des Bürgerbüros: Seit November werden sukzessive die Bürger angeschrieben, deren Ausweise in den nächsten Monaten ablaufen.

 

"Dieser Service kommt bei den Bürgern sehr gut an", erklärt der Leiter des Bürgeramtes, Jochen Siegfried. "Von beispielsweise 1.344 im November angeschriebenen Wupperta-lern, deren Ausweise im Januar ablaufen, waren über 40 Prozent (544) schon bei uns. Parallel werden nach und nach weitere Bürger angeschrieben, deren Ausweise in der Feriensaison ablaufen, damit sich die Hauptwelle der Besucher besser verteilt."

 

Insgesamt verschickt das Bürgeramt monatlich zwischen 1.700 bis 3.000 solcher Service-Briefe. Diese große Menge hat dazu geführt, dass Online-Termine derzeit nicht zu vergeben sind: "Unser Vorlaufzeitraum von über zehn Wochen ist komplett ausgebucht", so Siegfried. "Ihn noch weiter auszudehnen, ist nicht sinnvoll, weil dann fast die Hälfte der Menschen am Ende erfahrungsgemäß nicht kommt."

 

Der direkte Besuch am Steinweg ist derzeit ohne lange Wartezeiten möglich: Wer den Wochenanfang und die Zeit zwischen 10 und 12 Uhr meidet, hat gute Chancen, sein Anlie-gen binnen einer halben bis einer Stunde zu erledigen.

 

Weitere Entspannung erwartet das Bürgeramt von einem neuen Terminsystem, das bis Ende Februar eingeführt werden soll. "Dann können Termine gezielt für verschiedene Anliegen und verschiedene Anlaufstellen - auch für die Bürgerbüros - gebucht werden."

23.01.2015