Auszeichnung "Wuppertaler": Jetzt Vorschläge melden

Die Ehrenplakette "Wuppertaler" liegt auf Samt.
+
Das Ehrenamt hat in Wuppertal eine lange Tradition. Rund 100.000 Menschen sind in den verschiedensten Bereichen ehrenamtlich tätig. Aus diesem Grund verleiht die Stadt in diesem Jahr zum 17. Mal den "Wuppertaler" an verdiente Bürger.

Noch zwei Wochen lang, bis zum 31. Juli, läuft die Antragsfrist, in der Kandidaten benannt werden dürfen. Die Vorschläge können von einzelnen Personen genauso wie von Institutionen, Verbänden und Vereinen abgegeben werden.

 

Anschließend trifft eine unabhängige Jury eine Auswahl über die zu ehrenden Bürger. Die Auserwählten erhalten als Dank für ihren Einsatz bei einer Feierstunde am 3. Oktober von Oberbürgermeister Peter Jung eine Ehrenplakette, eine Ehrennadel und eine Urkunde.

 

Der Rat der Stadt hatte den "Wuppertaler" 1999 ins Leben gerufen, um diejenigen Menschen auszuzeichnen, die sich im sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben herausragend ehrenamtlich engagieren.

 

Kandidaten für den "Wuppertaler" können per Post oder E-Mail vorgeschlagen werden:

Stadt Wuppertal

Ressort 201

42269 Wuppertal

 

oder

geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

16.07.2015