Sambatrasse: Anfang August in Teilbereichen gesperrt

In den ersten Augusttagen wird ein Teil der Sambatrasse gesperrt. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahndecke auf diesem Streckenabschnitt. Die Arbeiten dauern vier Tage - vom 3. bis 6. August.

Das Ressort Grünflächen und Forsten hat ein Fachunternehmen beauftragt, die Fahrbahndecke der Sambatrasse auf einer Länge von insgesamt einem Kilometer zu erneuern. Dazu wird ein feinkörniges Splittmaterial aus Grauwacke - eine in Steinbrüchen des Bergischen Landes typische Sandsteinart - gleichmäßig auf die Fahrbahn aufgebracht. In feuchtem Zustand wird die Tragschicht dann mit einer Walze verdichtet. Die Oberfläche muss dabei ein Seitengefälle von drei Prozent erhalten, damit Regenwasser ohne Erosionsspuren seitlich abfließen kann.


Der erste Bauabschnitt an der Kreuzung Sambatrasse/Hauptstraße bis Vonkeln startet am Montag, 3. August. Während der Baumaßnahme darf dieser Baustellenbereich aus Sicherheitsgründen von Radfahrern und Fußgängern nicht befahren oder betreten werden. Außerdem würde ein Befahren der frischen Fahrbahn vor dem Festwalzen zu Fahrspuren und Folgeschäden führen. An den betroffenen Zugängen werden Sperrschilder mit einer Erläuterung der Maßnahme und Barrieren aufgestellt.


Der zweite Bauabschnitt vom Bahnhof Küllenhahn in Richtung Südwesten wird unmittel-bar anschließend erledigt. Bei geeigneter Witterung werden die Bauabschnitte am Donnerstag, 6. August, fertiggestellt.

22.07.2015