Zehn von 35 Millionen: Schulsanierungen in den Ferien

Ein aufgebautes Baustellengerüst und ein Bagger vor der Grundschule Uellendahl. Ein Bauarbeiter schiebt eine Schubkarre vor sich her.
+
Das Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal (GMW) wird in diesem Jahr fast 35 Millionen Euro an Wuppertals Schulen verbauen. Zehn Millionen davon werden innerhalb dieser Sommerferien für Sanierungen, Neubauten, Brandschutzmaßnahmen und viele weitere Bautätigkeiten an Schulgebäuden und Turn- und Sporthallen umgesetzt.

Ganz vorne dabei ist natürlich die zur Zeit größte Schulbaumaßnahme an der Kruppstraße (Gesamtschule Uellendahl/Katernberg), wo intensiv an den neuen Gebäuden, die bis zum Sommer 2016 fertig sein müssen, gearbeitet wird.

Im Endspurt befindet sich die Gesamtsanierung der Grundschule Kurt-Schumacher-Straße, wo die Klassen, die zurzeit noch im Ersatzquartier am Röttgen weilen, in den Herbstferien in ihre "neue" alte Schule dann zurückziehen.

 

Die großen Sanierungsmaßnahmen Berufskolleg am Haspel, Grundschule Ferdinand-Lassalle-Straße, Turnhalle der Grundschule Opphofer Straße werden im Sommer dem Bau beginnen. Für das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium wird das Ersatzquartier für die nächsten drei Jahre auf der Hardt umgebaut und hergerichtet, so dass am Johannisberg am ersten Schultag mit dem Schadstoffausbau begonnen werden kann.

 

Zum Abschluss in den Sommerferien kommen unter anderem die Fenster-/Fassaden-/Dachsanierung an der Bundesallee 222 (Berufskolleg Elberfeld), der Anbau an der Realschule Hohenstein und die Fassadensanierung an der Förderschule Kreuzstraße.

Ein entkernter Flur im Berufskolleg am Haspel.
+

Mensaküche wird zur Großbaustelle

An der St. Laurentius-Schule wurde nun auch der letzte Bauabschnitt, die Sanierung und Neugestaltung des Schulhofs zwischen Turnhalle und Alsenstraße, begonnen. Einen sanierten Schulhof bekommt auch die Hauptschule an der Emilienstraße, wo es direkt am ersten Ferientag losging.

 

Statt Köchen tummeln sich die Handwerker während der Sommerferien in den Mensaküchen an der Else Lasker-Schüler-Gesamtschule und der Gesamtschule Ronsdorf. An der "Else" wird das Großkücheninventar erneuert, in Ronsdorf innerhalb der zur Zeit laufenden großen Brandschutzsanierung die Decke und die Lüftung.

 

Brandschutz ist auch das Thema bei Maßnahmen am Gymnasium Bayreuther Straße, der Gesamtschule Langerfeld, den Grundschulen Schützenstraße, Meyerstraße und Liegnitzer Straße.

Ausblick aus dem Obergeschoss der Gesamtschule an der Kruppstraße auf die Großbaustelle. Baukräne und Container umrahmen den Rohbau des neuen Gebäudes.
+

Neben der Opphofer Straße ist das GMW auch an weiteren Turn- und Sporthallen zugange:

Im Schulzentrum Süd wird die Brandmeldeanlage und die Trinkwassererwärmungsanlage erneuert, die denkmalgeschützte Turnhalle an der Schleswiger Straße wird saniert, an der "Else" werden Lüftung und Trinkwasseranlage erneuert, am Kothen Decken und Beleuchtung in den Umkleiden und Sanitärräumen, an der Kohlstraße werden Bodenbelag erneuert und an der Fassade gearbeitet, an der Turnhalle Hügelstraße die Dachkonstruktion erneuert.

29.07.2015
 
 

Hier überall baut das GMW in den Schulen

Eine vollständige Übersicht aller Baumaßnahmen in den Sommerferien finden Sie