Wildpflanzen und Gottesdienst im Botanischen Garten

Blick vom Elisenturm auf den Botanischen Garten
+
Vom 13. bis 21. Juni findet die jährliche bundesweite Woche der Botanischen Gärten statt. Diesmal im Mittelpunkt: "Die Letzten ihrer Art - Gefährdete Wildpflanzen in Botanischen Gärten".

Führung zu den Wildpflanzen

Am Samstag, 13. Juni, nimmt Gartenleiter Frank Telöken die Besucher mit auf einen Rundgang zur Woche der Botanischen Gärten. Unter der Überschrift "Die Letzten ihrer Art - Gefährdete Wildpflanzen in Botanischen Gärten" wird er Sinn und Nutzen von wild wachsenden Pflanzen erläutern. Die Führung beginnt um 14 Uhr am Garteneingang neben dem Elisenturm.

Open-Air-Gottesdienst am Seerosenteich

Am Sonntag, 14. Juni, läuten um 10 Uhr im Botanischen Garten die Glocken: Die Kirchengemeinde Sankt Petri lädt zum Open-Air-Gottesdienst ein. Die Veranstaltung holt den geplanten Gottesdienst vom 3. Mai nach, der witterungsbedingt ausfallen musste. In unmittelbarer Nähe zum Seerosenteich wird Pastor Michael Bracht über die Seerose als Symbol für die Menschen nachdenken. Bei Regenwetter findet der Gottesdienst in der Sankt-Petri-Kirche statt, Paradestrasse 41.

Blick vom Elisenturm

Ebenfalls am Sonntag, 14. Juni, können Besucher wieder den Blick vom Elisenturm genießen. Bei schönem Wetter öffnet der Förderverein des Botanischen Gartens von 15 bis 17 Uhr die Türen. Gegen eine kleine Spende können die Stufen zur Aussichtsplattform erklommen werden.
10.06.2015
 
 

Infos

Mehr zum Botanischen Garten gibt es