Lüttringhauser Straße: Ab Donnerstag wieder freie Fahrt

Ortseingangsschild Ronsdorf
+
Die Lüttringhauser Straße in Ronsdorf bekommt eine neue Fahrbahndecke. Die Arbeiten dauern von Freitag, 19. bis Mittwoch, 24. Juni. Ab Donnerstag haben Autofahrer dann wieder freie Fahrt.

Endspurt: Nachdem die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) Versorgungsleitungen erneuert haben, kümmert sich jetzt die Stadt um die Lüttringhauser Straße. Sie wird auf der Strecke von Zandershöfe bis in den Einmündungsbereich Remscheider Straße auf der gesamten Straßenbreite vier Zentimeter tief abgefräst und mit einer neuen Asphaltschicht versehen. Die Arbeiten finden von Freitag, 19. bis Mittwoch, 24. Juni, statt.

Die vorbereitenden Arbeiten erfolgen bei laufendem Verkehr. Die Asphaltarbeiten werden in den verkehrsarmen Nachtstunden in der Nacht von Montag auf Dienstag, 22. auf 23. Juni, ausgeführt. Die Remscheider Straße wird dazu am Dienstag morgens von 0.45 Uhr bis 4.30 Uhr gesperrt. Die Lüttringhauser Straße soll dann am Donnerstag wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Zufahrt zu den Grundstücken ist für die Anwohner grundsätzlich gewährleistet, allerdings kann es während der Fräs- und Asphaltierarbeiten zu kurzzeitigen Behinderungen kommen. Die Kosten für die Straßenbau-Maßnahme belaufen sich auf rund 60.000 Euro.

"Wir sind froh, dass wir die Maßnahme mitten in Ronsdorf jetzt zügig zu Ende bringen können", so Bau- und Verkehrsdezernent Frank Meyer. "Bei der Gelegenheit möchte ich - auch im Namen meiner Mitarbeiter - ausdrücklich den Ronsdorfern für ihre Geduld während der Bauzeit danken!"

18.06.2015