Notbetreuung während Kita-Streik

Bastelndes Mädchen
+
Für Eltern, die gar keine andere Möglichkeit haben, ihre Kinder während der Streiktage unterzubringen, bietet die Stadt eine Notbetreuung an. Zwei Einrichtungen, eine im Raum Barmen und eine in Elberfeld, werden dazu geöffnet.

Angesichts von insgesamt 4000 vom Streik betroffenen städtischen Kita-Plätzen muss dieses Angebot echten Betreuungsnotfällen vorbehalten sein, in denen alle anderen Optionen ausgeschöpft sind.

 

Die Vergabe der Plätze wird ausschließlich über die zentrale Telefonnummer 563-2205 oder die Mail-Adresse geschützte E-Mail-Adresse als Grafik vergeben. Die Rufnummer ist heute, am Freitag, 8. Mai, ab sofort bis 14:30 Uhr und ab Montag, 11. Mai, von 6:30 Uhr an besetzt. Da nur begrenzte telefonische Kapazitäten zur Verfügung stehen, bittet die Stadt Anrufer um etwas Geduld.

 

"Unsere Betreuungskapazitäten werden von den Mitarbeiterinnen abhängen, die uns zur Verfügung stehen", erklärt Stadtbetriebsleiterin Cornelia Weidenbruch. "Ich gehe aber davon aus, dass wir die größte Not lindern können."

08.05.2015