Kita-Streik: Stadt weitet Notbetreuung aus

malendes Mädchen
+
Für Eltern, die gar keine andere Möglichkeit haben, ihre Kinder während der Streiktage unterzubringen, bietet die Stadt ab morgen, Dienstag, 19. Mai, eine dritte Notbetreuungseinrichtung an. Zusätzlich zu den bereits laufenden beiden Einrichtungen, in Barmen und Elberfeld öffnet eine Kita in Vohwinkel.

Angesichts insgesamt 4600 vom Streik betroffener städtischer Kita-Plätze muss auch dieses Angebot echten Betreuungsnotfällen vorbehalten sein, in denen alle anderen Optionen ausgeschöpft sind.

 

Die Vergabe der Plätze wird ausschließlich über die zentrale Telefonnummer 563-2205 oder die Mail-Adresse geschützte E-Mail-Adresse als Grafik vergeben. Da nur begrenzte telefonische Kapazitäten zur Verfügung stehen, bittet die Stadt Anrufer um etwas Geduld. "Unsere Betreuungskapazitäten werden weiterhin von den Mitarbeiterinnen abhängen, die uns zur Verfügung stehen", erklärt Stadtbetriebsleiterin Cornelia Weidenbruch.

18.05.2015