Benefiz-Festival für die Flüchtlings-Initiativen im Tal

Das Plakat zum Benefinz-Festival mit dem Schriftzeug "We for you"
+
Die Besucher sollen ein tolles Festival erleben, die Flüchtlingsinitiativen im Tal sollen davon profitieren: Das war die Idee von Renate Reinartz. Sie will ein großes Benefiz-Festival mit Musik und Tanz "aus'm Tal" für die Flüchtlingsinitiativen in Wuppertal organisieren.
Für die Idee konnte sie schnell Mitstreiter gewinnen.

Die Wuppertaler Bühnen sind Mitveranstalter und stellen die Bühne im Opernhaus, der Hatzfelder Sängerchor JA stemmt die Organisation und tritt natürlich auch selber auf.

Für ein buntes Programm sorgen unter anderem die Pöms, Setlist, Blue Fellows, die Alten Schweden oder die 1Night Band. Mit dabei sind auch die Desperate Divas oder das Tanzhaus Wuppertal. Die Hip-Hop-Formation New Hop der Gesamtschule Barmen gibt den Eröffnungs-Act.

Das Festival wird an zwei Tagen stattfinden: Am Samstag, 31. Oktober, ab 19 Uhr und am Sonntag, 1. November, ab 18 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vorher.

Damit bei der Veranstaltung möglichst viel Geld für die Flüchtlingsinitiativen zusammen kommt, verzichten alle Künstler auf Gage und Catering, und zahlen wie auch ihre Begleitpersonen den Eintritt. Der kostet 14 Euro, ermäßigt acht Euro. Karten sind ab sofort bei der Kulturkarte in der Schloßbleiche 40, unter www.kulturkarte-wuppertal.de oder unter der Rufnummer 0202/ 5637666 erhältlich.

08.10.2015
 
 

Kulturkarte