Auch bei Vollsperrung ab 2. November werden Busse fahren

Das Haus ist noch stärker eingerüstet zum Schutz der Umgebung, denn bald beginnt der Abbruch der Außenhülle.
+
Die komplizierten Abbrucharbeiten des Hauses Nützenberger Straße 190 laufen gut. Das Gebäude ist jetzt noch stärker eingerüstet und das Innere von Trümmerschutt befreit. Nun folgt der schwierige Teil des Abbruchs der Außenhülle per Hand. Die Arbeiter beginnen am Dach und arbeiten sich vorsichtig nach unten.

Neues vom Zeitplan: Der Termin der Vollsperrung der Nützenberger Straße wurde um zwei Tage vorgezogen und ist jetzt mit Montag, 2. November, angesetzt. Sie wird mindestens zwei Wochen dauern.

Entgegen früheren Planungen werden die Busse der WSW (Linien 619 und E835) auch bei Vollsperrung das betroffene Quartier (Nützenberg/Kyffhäuserstraße) anfahren. Sie müssen allerdings eine andere Strecke nehmen, einige Haltestellen fallen weg. Doch bleiben so auch die Schulen und Kindergärten der Umgebung per Bus erreichbar.

Sonder-Newsletter informiert über Aktuelles

Mit einem Sonder-Newsletter informiert die Stadt über den Fortgang der Arbeiten und Änderungen beim Zeitplan. Er kann hier abonniert werden:
www.wuppertal.de/service/newsletter.

22.10.2015