Wohnraumförderung jetzt noch attraktiver

Das Land NRW setzt mit seinen jetzt verbesserten Förderkonditionen neue Impulse für den öffentlichen Wohnungsbau. Neben zinslosen Darlehen sorgen noch höhere Tilgungsnachlässe, also nicht rückzahlbare Zuschüsse, für eine deutliche Renditesteigerung. Die Änderungen betreffen die Schaffung von Sozialwohnungen und Wohnraum für Flüchtlinge und sind abhängig von der Zielrichtung unterschiedlich ausgestaltet.

"Mit Hilfe der verbesserten Fördermöglichkeiten ist eine Konkurrenzfähigkeit der Sozialmieten mit den Mieten des freifinanzierten Wohnungsmarkts gelungen", freut sich Frank Meyer, Stadtentwicklungsdezernent.

Die Mitarbeiter der Abteilung Bauförderung und Wohnen der Stadt Wuppertal bieten kostenlos eine unverbindliche Beratung an. Termine dafür können unter der Telefonnummer 0202/563 - 7007 vereinbart werden.

 

Zusätzliche Informationen gibt es im Internet hier (bitte klicken).

23.10.2015