Alles frisch: Tanztheater im Endspurt für neues Stück

Eingangsportal des Opernhauses, in dem das Tanztheater seine neue Produktion zeigen wird
+
30 Tänzerinnen und Tänzer, vier Choreographen und drei neue Stücke: Das Tanztheater Wuppertal kreiert zum ersten Mal seit dem Tod von Pina Bausch eine neue Produktion.

Der Tanzabend mit drei neuen Stücken hat - das ist wie früher - noch keinen Titel. Gemeinsam mit vier international arbeitenden Choreographen findet sich das Ensemble neu, neun Tänzer sind in dieser Spielzeit hinzugekommen. Zusammen mit den erprobten Mitgliedern des Ensembles beschreiten sie nun neue Wege.


In der gemeinsamen Arbeit habe sich eine ganz neue Welt eröffnet, so das langjährige Ensemble-Mitglied Julie Shanahan. "Das ist ein schönes Gefühl - das Gefühl von 'Morgen'." Sie gehört zu der Gruppe, die mit dem in England lebenden Künstler und Schriftsteller Tim Etchells ein neues Stück erarbeitet. Und obwohl seine Art zu arbeiten der von Pina Bausch ähnele, sei doch alles anders: "A brand new world."

Zu neuen Ufern


Auf die Reise zu neuen Ufern hat sich auch der Brite Theo Clinkard mit einem Teil der Compagnie gemacht. Er fühle sich dabei "wie ein Anfänger". Aus seiner Sicht sind Dinge immer in Bewegung. Und so begann er den gemeinsamen Arbeitsprozess mit Interviews der Familienmitglieder des Ensembles. "Das hat uns eine große Sicherheit gegeben", erklärt Tänzerin Barbara Kaufmann. Genauso wie das neue Gruppen-Feeling, das bei dem kreativen Prozess entstand.


Aus einer völlig anderen Richtung kommen die beiden Choreographen Cecilia Bengolea und Francois Chaignaud: Während die eine jamaikanische Elemente integriert, ist der andere dafür bekannt, Tänzer gern auf die Spitze zu stellen. "Das Fenster ist offen, frische Luft kommt herein" - so beschreiben es zwei Tänzer aus diesem Teil der Produktion.


In der letzten Woche vor der Uraufführung wird noch hart an den drei Teilen des neuen Stücks gearbeitet. Zu sehen ist es am 18., 19., 20., 22., 23. und 24. September 2015 im Opernhaus.

09.09.2015
 
 
Szene aus dem Stück "Vollmond"

Infos

Mehr zu Terminen und der neuen Spielzeit unter