Warnstreik: Einwohnermeldeamt versucht Termine einzuhalten

Im Rahmen der Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst hat für morgen, Donnerstag, 14. April, die komba-Gewerkschaft zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Das Einwohnermeldeamt versucht, die für morgen vereinbarten Termine einzuhalten, wird personell aber nicht in der Lage sein, weitere Anträge zu bearbeiten.

 

Auch beim Straßenverkehrsamt wird es zu Einschränkungen kommen. Beim Standesamt werden einzelne Bereiche gar nicht öffnen können und auch wahrscheinlich auch nicht alle Termine einhalten können.

 

Behördengänge sollten deshalb auf einen anderen Tag verschoben werden.

13.04.2016