Ausstellung zeigt vorbildliche Bauten

Dreimal ist Wuppertal mit dabei: Von den insgesamt 33 Preisträgern, die die "Auszeichnung vorbildlicher Bauten 2015" bekommen haben, kommen drei Bauwerke aus Wuppertal.

Ausgezeichnet wurde ein Wohnheim für Studierende am Ostersiepen, die Kindertagesstätte Don Bosco an der Inselstraße und der neu gestaltete Speisesaal der Vereinten Evangelischen Mission.

In einer Ausstellung des Landes im Foyer des Rathaus-Neubaus  werden alle Preisträger gezeigt. "Wir möchten natürlich gerne die Wuppertaler Beispiele im Kreis aller geehrter Bauten vorstellen und die Ausstellung zum Anlass nehmen, über qualitatives Bauen in der Stadt, über bereits Erreichtes und über künftige Ziele zu diskutieren", so Stadtentwicklungs- und Baudezernent Frank Meyer.

Die Ausstellung ist bis zum 12. Mai werktags jeweils von 8 bis 18 Uhr im Rathaus-Neubau zu sehen.

Die Auszeichnung vorbildliches Bauen wird alle fünf Jahre vom Landesministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer des Landes ausgelobt. Es gibt die Auszeichnung "vorbildliche Bauten" in Nordrhein-Westfalen bereits seit 35 Jahren. Kriterien für einen Preis sind die städtebau-liche Einbindung und Standortqualität des ausgezeichneten Bauwerks, dessen Wohn- und Nutzungsqualitäten oder die Ökonomie und Ökologie des Gebäudes.

27.04.2016