Rosensonntagszug durchs Tal und Kinderkarneval

Zug
+
Am Sonntag, 7. Februar, zieht traditionell der Karnevalszug durchs Tal, bejubelt von rund 80.000 Närrinnen und Narren. Los geht es um 13.30 Uhr in Elberfeld. Von dort geht es mit viel Jeckenstimmung und noch mehr Kamelle unter dem Motto "Oh Wuppertal - nur de Wupper löppt normal" quer durch die Stadt bis nach Oberbarmen.

Die Zugstrecke:

Insgesamt 24 Gruppen machen mit beim Rosensonntagszug, darunter 10 Mottowagen. Die Wagen fahren über den Kreisverkehr Neuenteich zur Haspeler Brücke, am Polizeipräsidium vorbei zum Opernhaus. Weiter geht's zum Alten Markt in Richtung Werther Brücke und Brändströmstraße. Auf der Berliner Straße löst sich der Zug auf.

Webcam am Alten Markt

Wer das närrische Treiben im Netz verfolgen möchte, kann per Livecam dabei sein.
Kinderkarneval
+

Kinderkarneval im Haus der Jugend

Der Karnevalszug kommt auch am Geschwister-Scholl-Platz 4-6 vorbei. Das Haus der Jugend Barmen lädt alle Kinder ein, sich die Wartezeit auf den Zug mit Showeinlagen, Bastelangeboten und Kinderschminken zu verkürzen. Ein Kostüm ist Pflicht. Eintritt: Drei Euro, 50 Prozent Ermäßigung mit Wupperpass. Beginn ist um: 13 Uhr.

 

Die Kinder werden geschminkt und fotografiert. Für die Verpflegung ist auch gesorgt.

 

Für die richtige Stimmung sorgen gleich mehrere Gäste: Das Quartett Namo Ale aus Ghana präsentiert ihr stimmungsgeladenes Karnevalsprogramm für große und kleine Kinder mit Tänzern und Akrobaten der Spitzenklasse. Außerdem wird Zirkus Krümel mit einer bunten Jonglage, Seiltanz, Waveboard und noch viel mehr, Show vertreten sein. Auch Clown Olli ist dabei. Olli bezieht die kleinen und großen Gäste mit ins Geschehen ein, damit die Kinder mit Olli zusammen im Mittelpunkt stehen.

03.02.2016