Stadt sucht Erzieherinnen und Erzieher

Kind spielt mit Eisenbahn
+
Die Stadt Wuppertal geht in die Offensive und hat Radiospots geschaltet um qualifiziertes Personal für die Kindertageseinrichtungen zu finden. Denn der Bedarf steigt: Rund 140 neue Vollzeitstellen werden in den nächsten Jahren neu entstehen.

Gesucht werden Teilzeit- und Vollzeitkräfte: Erzieherinnen und Erzieher sowie Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten (Erzieherinnen und Erzieher im Anerkennungsjahr). "Der Beruf ist spannend und anspruchsvoll", meint Cornelia Weidenbruch, Leiterin des Stadtbetriebs Kindertagesstätten. "Es geht darum, Kinder in ihrer Gesamtentwicklung zu begleiten und zu fördern. Dabei können die zukünftigen Kolleginnen und Kollegen bei der Entwicklung der pädagogischen Konzepte mitwirken." Der Beruf bietet Chancen: Denn es ist durchaus der Aufstieg bis zur Einrichtungsleitung möglich.

Bereits jetzt bestehe ein Fachkräftemangel, wie Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn mitteilte, derzeit seien zehn Stellen unbesetzt. "Auch könnten sieben zusätzliche Gruppen im laufenden Kindergartenjahr eröffnet werden, wenn wir das Personal dazu hätten", so Dr. Kühn. Er machte deutlich, dass der Beruf Erzieher ein wichtiger und interessanter sei.                                                                                                               

15.02.2016
 

Erreichbarkeit

 

Kontakt

+49 202 563 2064
+49 202 563 2930