Weltweit größtes Kletter-Event in der Schwimmoper

Boulderin überm Wasser
+
Am Samstag, 5. März, kommt es erneut zum HardMoves-Finale in der ausverkauften Schwimmoper. Beim weltweit einzigen Boulder-Teamwettbewerb kämpfen sechs Teams im Finale um den Titel. Die besten 36 von rund 7000 Boulderern aus 60 Kletterhallen in Deutschland, England, Frankreich, Schweden, Luxemburg werden in bis zu acht Meter Höhe ohne Seil über der Wasserfläche hangeln. Am Samstagmittag kommt es zunächst zu einem Vorentscheid der besten 27 Teams, ehe es am Abend zum Finale in der Schwimmoper kommt.

Für die aufwändigen Wettkampf-Vorbereitungen bleibt die Schwimmhalle der Schwimmoper vom 1. bis zum 8. März, 14 Uhr geschlossen. Sauna und Fitnessraum können bis auf Samstag und Sonntag (an diesen beiden Tagen ist die Schwimmoper komplett geschlossen) genutzt werden.

Sportler am Beckenrand
+

Die Idee des Kletter-Events ist in Wuppertal entstanden und dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadt konnte es diese Dimensionen annehmen, wie die Veranstalter Christian Popien und Arndt Wilmanns von der Climb-in Klettersport GmbH betonen. Sportdezernent Matthias Nocke: "Wir können stolz darauf sein, so etwas hier in Wuppertal zu veranstalten." Auch die Stadt profitiert von dem Projekt: Zahlreiche Hotels in der Stadt sind ausgebucht.

After Show
+

Das Boulder-Finale wird im Livestream zu sehen sein. Es wird auch ein Public-Viewing in der Stadthalle geben, hierfür sind noch Karten verfügbar. Sie kosten 15 Euro und berechtigen anschließend auch zum Besuch der Aftershow-Party. Die Tickets können auf http://www.outdoor-ticket.net/ erworben werden.

 

25.02.2016
 

Hard Moves

Hard Moves
mehr Infos
 

Location