Tageseinrichtungen: 725 neue Plätze für die Jüngsten

Kind spielt mit Eisenbahn
+
Die Stadt baut das Betreuungsangebot für Kinder kontinuierlich aus - und wird das auch in Zukunft tun müssen, um dem Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz auch tatsächlich erfüllen zu können.

Aktuell hat die Stadt 725 neue Plätze geschaffen, davon 230 für Kinder unter drei Jahren.

 

Mit insgesamt 105 Plätzen schlägt der Kindergarten-Neubau an der Rödiger Straße zu Buche. Jeweils 95 Plätze für Wuppertals jüngste Bürger bieten die Einrichtungen in der Kohlstraße, der Roseggerstrate, der Rudolfstraße, der Staubenthaler Straße und der Wilkhausstraße. 75 neue Pläatze sind an der Bendahler Straße entstanden, 50 an der Arrenberger Straße. Um 20 Plätze wurde die Einrichtung Flensburger Straße erweitert.

 

"Es besteht besonders im Osten der Stadt noch weiterer Bedarf. Wir werden alles daran setzen, das auch möglich zu machen und gehen dabei immer wieder neue Wege wie an der Arrenberger Straße, wo wir erstmals einen Neubau mit einem Investoren-Modell umgesetzt haben", so Sozialdezernent Dr. Stefan Kühn.

 

07.06.2016