Stadtklima: Umfrage am Arrenberg

Haushalte am Arrenberg bekommen jetzt Post von der Uni Aachen. Die Adressaten werden gebeten, einen Fragebogen zum Thema Hitze zu beantworten.

Die Fragebogen-Aktion gehört zu einem Forschungsprojekt der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen RWTH: Unter dem Titel "Bestklima" soll gemeinsam mit den drei bergischen Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal erforscht werden, wie die Städte intelligent mit Klimaveränderungen oder längeren Hitzeperioden umgehen können. Gefragt wird etwa, wie die Bürger Hitze erleben oder wo sie sich an heißen Tagen in der Stadt gerne aufhalten? Die Wissenschaftler wollen in Zusammenarbeit mit den Städten erkunden, was Menschen brauchen, um bei extremen Temperaturen in der Stadt der Zukunft leben zu können.

"Die Stadt wird sich verstärkt um das Thema Anpassung an die Folgen des Klimawandels kümmern", erklärt Umweltdezernent Frank Meyer. "Ein wichtiger Baustein sind dabei neben Hitzeperioden extreme Unwetterlagen, wie wir sie gerade auch in Wuppertal erlebt haben."

Die Befragung startet am Montag, 13. Juni, und endet am Freitag, 17. Juni. Die Fragen können per Post oder online beantwortet  werden. Neben den Bürgern werden auch Experten aus den Bereichen Gesundheit und  Pflege und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen und Stadtteilzentren befragt.

 

Das Forschungsprojekt "Bestklima" wird von dem Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr an der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal und der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BSW) durchgeführt. Mit dem durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geförderten Projekt sollen übertragbare Lösungsansätze entwickelt werden, die Wege zu einer Klimaanpassung auch über das Bergische Städtedreieck hinaus aufzeigen und Impulse für eine Stadt- und Regionalplanung in Deutschland setzen.

Ansprechpartnerinnen:

RWTH Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr
Alice Neht
Tel. 0241 - 80 25 204
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

Stadt Remscheid - Fachdienst Umwelt
Monika Meves
Tel.: 02191 - 16 3313
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

Stadt Solingen - Stadtdienst Natur und Umwelt
Ilona Komossa
Tel.: 0212 - 290 6544
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

Stadt Wuppertal - Koordinierungsstelle Klimaschutz
Ute Bücker
Tel.: 0202 - 563 5342
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

08.06.2016