Kunst- und Museumsnacht: 14 Galerien und Museen machen mit

Das Logo der Kunst- und Museumsnacht ist ein quadratisch gesetzte Schriftzug gleichen Textes
+
Unbedingt vormerken: Am Freitag, 1. Juli, ist es endlich wieder soweit: Nach einem Jahr Pause geht die Kunst- und Museumsnacht Wuppertal in die nächste Runde.

Von 18 bis 24 Uhr öffnen zahlreiche Museen und Galerien ihre Türen und bieten nicht nur spannende Ausstellungen, sondern auch ein abwechslungsreiches Programm.

14 Museen und Galerien nehmen in diesem Jahr an der Kunst- und Museumsnacht teil - drei von ihnen zum ersten Mal und insgesamt mehr als zuletzt 2014. Und natürlich gibt es wieder zahlreiche Highlights, seien es ein Konzert der Kölner Band "Tourette" in der KunstStation im Bahnhof Vohwinkel, eine Lesung von Julia Wolff in der Begegnungsstätte Alte Synagoge, ein Jazz-Konzert in der Galerie Grölle oder der Auftritt des Duos "TalGold" im von der Heydt-Museum.

Wie schon bei früheren Museums-Nächten ist der Eintritt in die Museen und Galerien kostenlos. Auch 2016 bietet der Veranstalter, das Kulturbüro Wuppertal, wieder Führungen an: zwei Führungen zum Thema "Kunst im öffentlichen Raum", eine Graffiti-Fahrrad-Führung sowie eine Führung zu den Teilnehmern der Kunst- und Museumsnacht selbst.

Die Teilnahme an den Führungen kostet fünf Euro. Tickets müssen unbedingt vorab gekauft werden: Es gibt sie an den bekannten Vorverkaufsstellen von Wuppertal Live oder online unter www.wuppertal-live.de.

20.06.2016
 
 

Kartenkauf online

 

Kontakt

+49 202 563 2957