Oberbürgermeister: Antrittsbesuch in South Tyneside

Brexit hin oder her: Natürlich bleibt die freundschaftliche Verbundenheit von Wuppertal mit der englischen Partnerstadt auch nach dem Votum für einen Austritt Großbritanniens aus der EU bestehen.

Die erste Reise von Oberbürgermeister Andreas Mucke in eine Partnerstadt seit seinem Amtsantritt führt ihn nach South Tyneside.

Am 8. Juli tritt der Oberbürgermeister seine Reise in die Partnerstadt an. Den Besuch der Wuppertaler Big Band "Knapp daneben" in Wuppertals ältester Partnerstadt South Tyneside hat er zum Anlass genommen, die Gruppe vor Ort zu treffen und gleichzeitig seinen Antrittsbesuch bei Mayor Alan Smith im Rathaus zu machen.

Auf dem Programm stehen neben mehreren Konzerten der Band natürlich auch andere Termine. So wird es zum Beispiel Gespräche mit Vertretern des Stadtrates und einen offiziellen Empfang für die Wuppertaler Gäste geben, außerdem sind Besuche bei lokalen Unternehmen geplant.

South Tyneside liegt im Norden Englands in der Nähe von Newcastle; dort, wo der Fluss Tyne in die Nordsee mündet. Die Stadt hat rund 150.000 Einwohner. South Tyneside ist seit nunmehr 65 Jahren mit Wuppertal partnerschaftlich verbunden.

24.06.2016