Design vor dem Rathaus: Drüber reden

Ein Aufsteller mit der Aufschrift "Sprachlücke" gehört zu der Design-Ausstellung auf dem Johannes-Rau-Platz
+
Noch bis zum 6. Juli machen auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus sehr gelbe Objekte die Passanten neugierig. Genau das ist es, was Milena Johannsen erreichen will.

Die Objekte in schwarz und sehr gelb gehören zur Bachelor-Arbeit der Design-Studentin Milena Johannsen. Sie beschäftigt sich mit der "Förderung von Konversation und beiläufigen Begegnungen mit Flüchtlingen im öffentlichen Raum". Und möchte zum Thema "Flüchtlinge" gerne mit den Betrachtern ihrer Kunst und mit Flüchtlingen ins Gespräch kommen - unverkrampft, mit Witz, Information und Hinguckern.

Am Freitag, 1. Juli, gibt es bei gutem Wetter ab 20.30 Uhr inmitten der Werke auf dem Johannes-Rau-Platz Filme des Medienprojektes zum Thema Flüchtlinge zu sehen.

Am Montag, 4. Juli, folgt um 17.30 Uhr eine öffentliche Diskussion zum Thema, an der unter anderem Oberbürgermeister Andreas Mucke und Christine Roddewig-Oudnia vom Res-sort Zuwanderung und Integration teilnehmen.

30.06.2016