Sanierung des Vohwinkeler Verwaltungshauses beginnt

Das Gebäudemanagement (GMW) hat am Montag, 14. März, begonnen, das Verwaltungsgebäude an der Vohwinkeler Rubensstraße einzurüsten. Nach den statischen Sicherungen von Ziergiebel und Türmchen seit 2014 müssen nun die Schäden an der gesamten Fassade und dem Dach abgearbeitet werden.

So steht eine Reinigung der Fassade an, und die Natursteine müssen teils überarbeitet, teils ausgetauscht werden. Weiterhin nimmt sich das GMW die Sanierung des Dachs vor. Bei den Fenstern werden einige ausgetauscht, andere schreinermäßig ertüchtigt. Die historische Verglasung bleibt an einigen Stellen erhalten.

 

Der Aufbau des Gerüsts beginnt auf die Hofseite, nach Ostern folgen dann der Turm und die Fassade zur Straßen- und Zufahrtsseite. Alle Mieter sind informiert. Wegen der Baustelle fallen einige öffentliche Parkplätze weg.

Neun Monate plant das GMW derzeit für diese Maßnahmen ein. Die Kosten liegen bei 1.170.000 Euro.

14.03.2016