Ehemaliges Museum fertig für neue Aufgabe

Der neue Eingang ins Haus
+
Nach knapp zwei Jahren ist das ehemalige Fuhlrott-Museum bereit für seine neue Aufgabe. Künftig werden in dem Haus an der Friedrich-Ebert-Straße 27 die "Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern" und die "Schulpsychologische Beratung" untergebracht sein.

Im August 2014 begann unter der Leitung des das Gebäudemanagments Wuppertal der Umbau. Fenster und Fassaden wurden erneuert und energetisch verbessert. Neue Sanitär- und Belüftungsanlagen stehen den Nutzern jetzt zur Verfügung. Entsprechend seiner neuen Nutzung ist das komplette Haus nach dem Umbau barrierefrei, dafür sorgen ein neuer Aufzug und ein Behinderten-WC. Die Beleuchtung wurde erneuert und in vielen Fällen strahlen jetzt energiesparende LED-Leuchten. Zusätzlich gibt es mehrere neue Küchen im Haus.

Alles zusammen hat rund 1.9 Millionen Euro gekostet.

Auch wenn das Gebäude nicht unter Denkmalschutz steht, wurde gemeinsam mit der unteren Denkmalbehörde das Material- und Farbkonzept  abgestimmt. So zeigt sich das Treppenhaus wieder im ursprünglichen Gesamtbild. Wandvertäfelungen sind im Original erhalten, Treppen- und Bodenbeläge aus Original Solnhofener Kalksteinplatten wurden teilweise ergänzt und einiges mehr.

Das Treppenhaus
+
24.03.2016