Ehrenring der Stadt für Dr. Carsten Gerhardt

Dr. Carsten Gerhardt und Oberbürgermeister Andreas Mucke
+
Oberbürgermeister Andreas Mucke hat am Donnerstag, 19. Mai, Dr. Carsten Gerhardt mit dem Ehrenring der Stadt Wuppertal ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus überreichte der Oberbürgermeister vor zahlreichen Gästen die hohe Ehrung der Stadt an den "Macher der Nordbahntrasse".

"Ihr Name ist untrennbar mit dem Wuppertaler Leuchtturmprojekt verbunden, das zu Recht bereits vielfach ausgezeichnet wurde. Heute kommt nun eine weitere Auszeichnung für Ihr bundesweit beachtetes Engagement zur Umgestaltung der Nordbahntrasse hinzu", so der Oberbürgermeister.

Gerhardt hatte sich mit der von ihm gegründeten "Wuppertal Bewegung" maßgeblich dafür eingesetzt, aus einer still gelegten Bahntrasse, der so genannten Nordbahntrasse, einen attraktiven Rad- und Freizeitweg zu machen. Inzwischen ist die 23 Kilometer lange Strecke mit über 23 Brücken, vier großen Viadukten und Tunneln längst eine beliebte Adresse für Radfahrer, Läufer, Spaziergänger und Skater.

Gerhardt hatte 2005 die Idee, die Nordbahntrasse zu einem Freizeit- und Radweg umzugestalten. Er gründete 2006 den Verein "Wuppertalbewegung", deren Vorsitzender er bis heute ist. Der Vereinszweck: bürgerliches Engagement für die Stadtentwicklung. Erstes Projekt war die Reaktivierung der stillgelegten Nordbahntrasse als Freizeit- und Erholungsweg. Mit vielen Aktionen, Infoveranstaltungen, Trassenfesten und Vorträgen konnten Gerhardt und die "Wuppertalbewegung" viele Sponsoren und viele Wuppertaler für das Projekt begeistern. Am 19. Dezember 2014 wurde die Nordbahntrasse offiziell eröffnet und der Öffentlichkeit übergeben.


Dr. Gerhardt am Rednerpult im voll besetzten Ratssaal
+

"Ihrem Engagement und Ihrer Beharrlichkeit, Ihrer Kompetenz und Ihrer Uneigennützigkeit hat die Stadt Wuppertal die Nordbahntrasse zu verdanken. Wir wissen alle, dass Sie viele engagierte Mitstreiter hatten, die Sie auf dem Weg zum erfolgreichen Projektab-schluss unterstützt haben. Wir wissen aber auch, dass das ganze Projekt ohne Ihren unermüdlichen, langfristigen Einsatz nicht zustande gekommen wäre. Die Bürgerinnen und Bürger lieben die Trasse, das kann man an jedem Wochenende miterleben" sagte Oberbürgermeister Mucke bei der Verleihung des Ehrenrings.


Dr. Gerhardt dankte für die Auszeichnung, indem er auf das Gemeinschaftsprojekt verwies. : "Dieser Ring gehört an viele Hände", erklärte er und ermutigte die Anwesenden, sich für eine lebenswerte Umwelt zu engagieren. "Was bleibt, ist das, was wir anfassbar und an Ideen hinterlassen." Die Gäste honorierten Gerhardts Rede mit Standing ovations und langanhaltendem Beifall.


Die Feierstunde im Rathaus, zu der viele Vertreter der "Wuppertalbewegung" als Gäste gekommen waren, wurde musikalisch gestaltet von den "Young Strings" der Bergischen Musikschule unter Leitung von Roswitha Dasch.

Die Stadt Wuppertal stiftet mit dem Ehrenring eine Auszeichnung, die an Persönlichkeiten verliehen wird, "die sich um das Wohl und Ansehen der Stadt Wuppertal in besonde-rer Weise verdient gemacht haben", so die Satzung. Ehrenringträger sind unter anderem Wim Wenders, Tony Cragg oder Pina Bausch.

20.05.2016
 
Dr. Gerhardt am Rednerpult im voll besetzten Ratssaal