Bergischer Kulturfonds: Wer wird unterstützt?

Das Logo des Kulturfonds, das Ei des Kolumbus
+
Der Bergische Kulturfonds hat sich seit seiner Gründung zu einem Erfolgsmodell entwickelt: In jedem Jahr können Projekte junger Kulturschaffender dank großzügiger Sponsoren aus der Wirtschaft vom Kulturbüro unterstützt werden.

Beim Bergischen Kulturfonds gibt es seit einem Jahr eine Zusammenarbeit zwischen dem Kulturbüro Wuppertal und Kulturmanagement Remscheid. Zum zweiten Mal gab es eine lokale Ausschreibung. Junge Kulturschaffende aus Wuppertal oder Remscheid mit eigenen Projektideen konnten sich um eine finanzielle Unterstützung durch den Kulturfonds bewerben. Im Fördertopf waren 30.000 Euro für Wuppertaler und 11.000 Euro für Remscheider Projekte.


Die gemeinsame Jury hatte also einiges zu tun: Von den 40 eingegangenen Anträgen wurden 17 von der Jury ausgewählt. 13 Wuppertaler Kulturprojekte erhalten vom Bergischen Kulturfonds eine finanzielle Unterstützung.

  • Kim Münster und Gina Wenzel erhalten für drei eigene Filmprojekte eine Förderung. Interessant ist bei jedem dieser Projekte der filmische Perspektivwechsel, die Irritation der Wahrnehmung.
  • Unterstützt werden drei Projekte, die sich mit der Situation von Flüchtlingen künstlerisch auseinandersetzen.
  • Wupperspuren - ein Theaterprojekt mit Akteuren aus vielen Herkunftsländern - wird ein neues Stück einstudieren.
  • Die MaKoGe erhält Geld, um den Instrumentalunterricht mit jungen Flüchtlingen fortsetzen zu können.
  • Svenja Wichmann und Lisa Thiele können mit TOTAL im Sommer 2016 im Neuen Kunstverein Wuppertal ein breit vernetztes ambitioniertes Kunstprojekt als kollektives Experiment realisieren.


In Remscheid werden vier Kulturprojekte Geld vom Bergischen Kulturfonds bekommen:


Tim Löhde und Jens Mühlhoff können ihre Ideen für Wohnzimmerkonzerte und ein Performance-Taxi verwirklichen: Kultur kommt nach Hause.


Miriam Bathe gestaltet gemeinsam mit anderen Künstlern ein Mehrfamilienhaus am Remscheider Honsberg und macht daraus das Multimedia-Theaterstück "Poesie des Augenblicks".


Der Bergische Kulturfonds ist eine gute Sache, um Unternehmen (Knipex-Werke, Deutsche Bank Niederlassung Wuppertal, Vaillant Remscheid und andere) und junge Künstler zusammen zu bringen. Die jungen Kulturszenen in Wuppertal und Remscheid erhalten Unterstützung und Anerkennung. Und so entstehen attraktive Kulturprojekte mit innovativen Ideen.

23.05.2016
 
 

Bergischer Kulturfonds

Mehr Infos