Pina Bausch Fellowship for Dance and Choreography 2017

Kunststiftung NRW und Pina Bausch Foundation schreiben zum zweiten Mal gemeinsam ein Stipendium für Tanz und Choreografie aus.

Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr mit über 250 Bewerberinnen und Bewerbern aus aller Welt schreiben die Kunststiftung NRW und die Pina Bausch Foundation jetzt zum zweiten Mal ihr gemeinsames Stipendium für Tanz und Choreografie aus. Das Pina Bausch Fellowship for Dance and Choreography richtet sich an Tänzerinnen und Tänzer sowie Choreografinnen und Choreografen weltweit und ermöglicht ihnen, als Mitglied auf Zeit in einem Ensemble ihrer Wahl neue tänzerische Ausdrucksweisen kennenzulernen oder sich mit der Arbeitsweise eines renommierten Choreografen bzw. einer Choreografin auseinanderzusetzen.


Beinahe zeitgleich zur Bewerbungsphase 2017 starten die "Fellows 2016" in ihre Stipendienaufenthalte. So ist der Choreograf Jared Onyango aus Kenia gerade in Oslo/Norwegen, um Francesco Scavetta und die Wee company zu begleiten, und Euripides Laskaridis aus Griechenland reist demnächst zu dem Choreografen Lemi Ponifasio nach Neuseeland. Im Januar 2017 werden sie, ebenso wie die Stipendiaten Ayelen Parolin (Belgien) und Anton Valdbauer (Schweden), ihre Eindrücke und Erfahrungen in Wuppertal präsentieren.


Das Pina Bausch Fellowship ermöglicht Tänzerinnen und Tänzern, Choreografen und Choreografinnen, ihr eigenes Bewegungsrepertoire zu erweitern und neue, individuelle Ausdrucksweisen zu finden - um damit ihre persönliche künstlerische Entwicklung zu beflügeln. Die Erfahrungen dieses Prozesses und dessen Arbeitsergebnisse stellen die Stipendiatinnen und Stipendiaten abschließend in einer Präsentation in Wuppertal öffentlich vor.


Bis zu vier Stipendien pro Jahr werden vergeben. Eine Altersgrenze für die Bewerber gibt es nicht. Das Stipendium wird international ausgeschrieben. Der Bewerbungszeitraum beginnt am 1. Juni 2016 und endet diesmal bereits am 15. September 2016. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt auch in diesem Jahr durch die mit Ana Laguna, Yorgos Loukos und Christophe Slagmuylder prominent besetzte Jury.

25.05.2016
 
 
Ausführliche Informationen zur Online-Bewerbung ab 1. Juni 2016 unter