Kandidaten für den "Wuppertaler" gesucht

Die Medaille, mit der die "Wuppertaler" ausgezeichnet werden ist silber und liegt auf blauem Samt
+
Ehre, wem Ehre gebührt: Auch in diesem Jahr will die Stadt wieder diejenigen auszeichnen, die sich um die Stadt verdient gemacht haben.

Noch bis zum 25. Juli können Ehrenamtliche gemeldet werden, die sich besonders im sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt einsetzen. Ihnen möchte die Stadt mit der Verleihung des "Wuppertalers" ausdrücklich danken.

1999 hatte der Rat der Stadt den "Wuppertaler" als anerkennende Auszeichnung für all die Menschen in der Stadt ins Leben gerufen, die sich ehrenamtlich engagieren.

Die Organisation für den Preis hat das Sozialressort der Stadt übernommen, das Ressort ist auch Adressat für alle Vorschläge zum "Wuppertaler": Wer jemanden melden möchte, der die Auszeichnung mit dem "Wuppertaler" verdient, kann sich wenden an: Stadt Wuppertal, Ressort Soziales, 201, 42269 Wuppertal, oder an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik


Vorschlagen können ihren Kandidaten für den "Wuppertaler" sowohl Institutionen, Ver-bände und Vereine als auch einzelne Menschen. Die Anmeldefrist endet am 25. Juli diesen Jahres. Anschließend prüft eine Jury die Vorschläge und wählt die diesjährigen Preisträger aus. Zum Zeichen der Anerkennung bekommen die ausgewählten Personen im Rahmen einer Feierstunde am 3. Oktober eine Ehrenplakette, eine Ehrennadel sowie eine Urkunde durch den Oberbürgermeister als Dank für ihren Einsatz überreicht.

31.05.2016
 

Kontakt

+49 202 563 2015