Bürgergutachten offiziell übergeben

Vier der Bürgergutachter mit Oberbürgermeister Mucke
+
Gut 100 Gäste waren am Freitag, 4. November, einer Einladung ins Rathaus gefolgt und zur offiziellen Übergabe des Bürgergutachtens zum Projekt Seilbahn gekommen.

Oberbürgermeister Andreas Mucke dankte in seinem Grußwort den 48 Bürgergutachtern, die sich vier Tage lang Zeit genommen hatten, alle Aspekte des Projektes zu beleuchten, sich informieren zu lassen und zu einem Votum zu kommen, ob das Projekt weiter verfolgt werden soll. Mucke hob die Bedeutung der Bürgerbeteiligungsverfahrens hervor, lobte den Ablauf und die positive Evaluation und freute sich auf die Lektüre des Gutachtens.

Jetzt geht das Gutachten an die Politik. Der Rat trifft dann, unter Berücksichtigung des Bürgergutachtens, einer so genannten "standardisierten Bewertung" unter technischen und wirtschaftlichen Aspekten und eines rechtlichen Gutachtens die Entscheidung, ob das Seilbahnprojekt konkret auf seine Realisierbarkeit hin geprüft wird.

Vier der Bürgergutachter stellten bei der Veranstaltung die wesentlichen Inhalte des Bürgergutachtens vor und zogen ein positives Fazit. Im Anschluss gab es für alle Besucher die Gelegenheit zum Austausch mit dem Oberbürgermeister, mit dem Beigeordneten Panagiotis Paschalis, Vertretern aus den Ratsfraktionen, den Bezirksvertretungen und der beiden Initiativen Pro Seilbahn und Seilbahnfreies Wuppertal und Vertretern der Wuppertaler Stadtwerke.

07.11.2016
 

Projekt Seilbahn

Das Bürgergutachten