Feuerwehr-Big Band swingt für den guten Zweck

Es ist der unvergleichliche Sound des Ballroom-Swings, dem sich die beliebte Big Band der Wuppertaler Feuerwehr verschrieben hat. Für Samstag, 12. November, laden die Vollblut-Musiker zum Benefizkonzert zugunsten des Kinder - und Jugendhospizes Burgholz ein. Den Besucher erwartet eine musikalische Zeitreise in die swingenden 40er- und 50er-Jahre.
Unter der Leitung von Nils Powileit präsentiert die WfW-Big Band an diesem Abend bekannte Songs von Weltstars wie Frank Sinatra, Marilyn Monroe und Dean Martin. Ebenfalls auf der Bühne stehen die beiden Sängerinnen Maria Geers und Sascha Rachman. WDR-Fernsehmoderatorin Kerstin von der Linden, bekannt aus der Lokalzeit Bergisches Land, übernimmt die Moderation.

Oberbürgermeister und Brandmeister sind Schirmherren

Die WfW-Big Band der Feuerwehr Wuppertal blickt auf 36 Jahre erfolgreiche Musikgeschichte zurück. Achtmal holten die Musiker Gold bei den Landes- und Bundeswertungsspielen des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Es ist bereits das dritte Benefizkonzert für das Kinder- und Jugendhospiz Burgholz, das die Band auf die Beine stellt. Oberbürgermeister Andreas Mucke und Branddirektor Ulrich Zander sind Schirmherren der Veranstaltung. Unterstützung bekommen die Musiker am Konzertabend auch von der Freiwilligen Feuerwehr Uellendahl und der Freiwilligen Feuerwehr Langerfeld, die sich um Bewirtung und Sicherheit kümmern.

Informationen und Ticketbestellung

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 12. November, um 20 Uhr im Breuersaal, Auer Schulstraße 9. Der Einlass ist um 19 Uhr. Die Karten kosten 18 Euro an der Abendkasse und 15 Euro im Vorverkauf. Kartenbestellungen sind telefonisch möglich bei der Feuerwehr, Tel. 563 13 42, und beim Kinder- und Jugendhospiz, Tel. 695 57 70.
09.11.2016
 

WfW-Big Band

Alle Infos zu den Musikern