Vorlese-Nachmittag mit ungruseligem Vincent

Zu einem Vorlese-Nachmittag lädt die Stadtteilbibliothek Ronsdorf für Freitag, 18. November, um 16 Uhr ein.

Zu Gast ist der Wuppertaler Autor und Illustrator Robert Rittermann, der aus seinem neuen Kinderbuch "Vincent, das ungruselige Ungeheuer" liest. Die Stadtteilbibliothek nimmt damit am bundesweiten Vorlesetag teil.

Vincent sieht aus wie ein Ungeheuer - das haben seine Monsterfreunde genau geprüft. Denn: Vincent benimmt sich einfach nicht wie ein Ungeheuer. Vincent erschreckt keine Menschen, er fürchtet sich vor ihnen. Vincent liebt Hunde, obwohl alle Monster vor Hunden panische Angst haben. Und: Vincent spielt und strickt lieber anstatt im Dunkeln sein Unwesen zu treiben. Seine besten Freunde, Dunkelkreatur, Kreischteufel und Schleimbestie, versuchen alles, um aus Vincent ein gruseliges Ungeheuer zu machen. Ob ihnen das gelingt?

Das Buch richtet sich in erster Linie in junge Leser ab sieben Jahre, es sind aber alle interessierten Leser und Zuhörer herzlich eingeladen.

Auch nach der Lesung wird Vincent, das ungruselige Ungeheuer, Gast der Stadtteilbibliothek bleiben. Eine Auswahl der schönsten Bilder aus dem Buch wird in der Stadtteilbibliothek zu sehen sein.

Bereits 2004 wurde durch die Wochenzeitung DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung die Initiative Bundesweiter Vorlesetag ins Leben gerufen und findet seitdem jeden dritten Freitag im November statt.

15.11.2016