Ikea: Kleine Restarbeiten an umliegenden Straßen

Baustellenschild
+
Das neue Ikea-Einrichtungshaus in Nächstebreck ist eröffnet. Da das Wetter zu Anfang des Sommers nicht mitspielte, müssen noch einige Restarbeiten an den umliegenden Straßen erledigt werden.

Das Unternehmen Ikea hat seit März dieses Jahres 8000 Quadratmeter Fahrbahnfläche entlang der Schmiedestraße umgebaut. Dabei sind zwei neue Verkehrsknoten entstanden, der Turbokreisel und die Zufahrt zum Ikea-Einrichtungshaus. Der neue Kreisverkehr war eine bautechnische Herausforderung. Er liegt zwischen den beiden Autobahn-Anschlussstellen und verbindet die beiden Hauptverkehrsstraßen Mollenkotten und Schmiedestraße.


Nach Verzögerungen am verregneten Sommeranfang werden aktuell noch Restarbeiten an Gehwegen erledigt, ein unerwartetes Kabel wird tiefer gelegt, und in den Herbstferien wird ein kleines Fahrbahnteilstück an die neuen Höhenverhältnisse angepasst. Die Arbeiten werden von einer Straßenbaufirma ausgeführt, die von Ikea beauftragt ist.


Für diese Maßnahmen muss der Verkehr umgeleitet werden, der den Kreisverkehr in Richtung Norden in Fahrtrichtung Sprockhövel verlassen möchte. Eine Beschilderung führt den Verkehr in den Herbstferien ab dem 10. Oktober über den Mollenkotten und die Barmer Straße. Die Verbindungen zur A 46 und zu Ikea bleiben in dieser Zeit geöffnet.


Ende Oktober sind die Umbaumaßnahmen rund um die Anschlussstelle zur A 46 abgeschlossen, die Baustelleneinrichtung am Eichenhofer Weg wird abgebaut. Abschließend wird der Eichenhofer Weg mit einem Zuschuss von Ikea instand gesetzt. Die Straßenbefestigung war in die Jahre gekommen und wurde durch die umfangreiche Baustellenlogistik zusätzlich beansprucht. Daher wird im Frühjahr 2017 zwischen dem Ikea-Standort und der Schmiedestraße neu asphaltiert. In diesem Zuge werden auch Schäden an den Gehwegen und Banketten repariert.

06.10.2016