Kuhler Viadukt: Nachtbaustelle nötig

Das Viadukt mit seiner Backstein-Optik von unten aus gesehen
+
Die Baustelle zur Sanierung des Kuhler Viadukts wird vor dem Winter abgebaut. Dafür wird das vorhandene Gerüst vollständig entfernt.



Der Gerüstbau findet nachts statt, um den Verkehr auf dem Steinweg nicht zu sehr zu beeinträchtigen. Geplant ist der Gerüstabbau an der Südseite des Viadukts über dem Steinweg in den Nächten vom 6. bis zum 8. Oktober jeweils zwischen 21.30 und 5.30 Uhr.

Für die Demontage des Gerüstes wird der Verkehr unter dem Bauwerk auf einen Fahrstreifen reduziert. Eine mobile Ampelanlage regelt den Verkehr, Fußgänger werden gebeten, den ausgeschilderten Wegen zu folgen. Um Platz für den Gerüstaufbau zu schaffen, sind einige Halteverbotszonen eingerichtet. Tagsüber ist die Verkehrsführung nicht geändert, dann kann der Verkehr wie gewohnt fließen.

Die Stadt bittet um Verständnis dafür, dass es während der Bauarbeiten zu Lärmbelästigungen für die unmittelbaren Nachbarn des Viadukts kommen kann.

Mit Bauarbeiten geht es dann am Kuhler Viadukt im nächsten Frühjahr weiter.

27.09.2016