Oberbürgermeister Mucke gratuliert Wolf Erlbruch

Oberbürgermeister Andreas Mucke hat Wolf Erlbruch zur Auszeichnung mit dem Astrid Lindgren Memorial Award gratuliert. Erlbruch ist der erste Deutsche, der den von der schwedischen Regierung ausgelobten Preis erhält. Der Lindgren Memorial Award ist mit einer halben Million dotiert und damit die höchstdotierte Auszeichnung ihrer Art weltweit.

In seinem Glückwunschschreiben betont Mucke, dass Erlbruch ja schon viele Auszeichnungen bekommen habe, der Lindgren Memorial Award aber eine besondere Ehrung sei. Als Vater von drei Kindern, so Mucke, sei ihm natürlich Erlbruchs Bilderbuchklassiker "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht" ein Begriff.

"Besonders erfreut bin ich darüber, dass Sie bis heute Ihrer Geburtsstadt Wuppertal treu geblieben sind und Ihr positives kreatives Handeln bestätigt mir, dass Sie sich hier wohlfühlen", schreibt der Oberbürgermeister.

Erlbruch wurde 1948 in Wuppertal geboren, studierte Grafik-Design und war Professor an der Fachhochschule Düsseldorf und der Universität Wuppertal. Seit Mitte der 80er Jahre schreibt und illustriert Erlbruch Kinderbücher, sein Verlag ist der Peter Hammer Verlag mit Sitz in Wuppertal.

Erlbruch wurde unter anderem mit einem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises also auch mit dem Hans Christian Andersen Award für Illustration ausgezeichnet. 2003 zeichnete ihn die Stadt mit dem Von der Heydt-Kulturpreis aus.

06.04.2017