Baufirma muss im Von-der-Heydt-Park nachbessern

Seit dem Frühjahr läuft die Sanierung der zum Teil stark beschädigten Gehwege im Von-der-Heydt-Park. Fußgänger müssen sich bis zur Fertigstellung allerdings noch gedulden: Die Stadt hat Mängel bei der Ausführung der Arbeiten entdeckt - und die verantwortliche Firma in die Pflicht genommen. Diese muss nun zügig nachbessern.

Durch Regen verursachte Ausspülungen an den Wegen waren das große Problem, das die Stadt im vergangenen Jahr dazu zwang, Bereiche des Parks abzusperren. Zu groß war die Gefahr durch die entstandenen Stolperfallen.

Damit Spaziergänger den Park in diesem Jahr wieder uneingeschränkt nutzen können, hatte vor einigen Wochen eine Firma im Auftrag der Stadt mit der Sanierung begonnen. Hierbei sollte ein Verfahren angewendet werden, das durch spezielle Bindemittel für mehr Stabilität in der Wegedecke sorgt und Ausspülungen damit zukünftig verhindert.

Stadt hat Nachbesserung eingefordert

Da die Arbeiten jedoch nicht einwandfrei durchgeführt wurden, hat das Ressort Grünflächen und Forsten der beauftragten Firma die Abnahme vorerst versagt. Die Firma muss in den nächsten Tagen also noch einmal tätig werden - und zwar im Rahmen ihrer Gewährleistungspflicht, also ohne zusätzliche Kosten für die Stadt. Erste Arbeiten fanden bereits heute statt.

Die Verwaltung bittet um Verständnis, dass Fußgänger deshalb weiterhin mit Einschränkungen rechnen müssen.

12.04.2017