Die Unterwelt ist nicht weit entfernt

Es ist dunkel, nass und vor Allem aufregend in der Unterwelt. In der Nähe der Hardtanlagen gibt es einzigartige Labyrinthe unter der Erde. Das verworrene System kann am Sonntag, 17. September besucht werden.

Das Ressort Umweltschutz der Stadt Wuppertal lädt in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Kluterthöhle e.V. zu Führungen durch die Hardtkaverne und die Hardthöhle ein. Begeisterte Höhlenerkunder treffen sich an der Bushaltestelle Dietrich-Bonhoeffer-Weg, welche mit der Linie 643 erreicht werden kann.

Die Hardtkaverne wurde zu den Zeiten des Kalten Kriegs gebaut für ein unterirdisches Kraftwerk. Das geplante Kraftwerk wurde nie gebaut, geblieben ist die eindrucksvolle Kaverne, in der die Beschaffenheit des Gesteins bis zu 250 Meter in den Berg hinein deutlich zu sehen ist. Für die leicht begehbare Höhle werden Führungen um 11 Uhr, 12 Uhr, 13:30 Uhr und 14:30 Uhr angeboten.

Die Hardthöhle ist das längste Höhlensystem des Rheinlandes. In der labyrinthischen Höhle sind die Höhlengänge stellenweise sehr eng, niedrig und rutschig. Hierzu gibt es die Möglichkeit um 11:30 Uhr, 12:30 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr an einer Führung teilzunehmen.

Folgendes wird für die Teilnahme an den Führungen benötigt:

• festes, schmutzunempfindliches Schuhwerk (z.B. Gummistiefel), Taschenlampe, ein Helm (ein Fahrrad- oder Bauhelm ist ausreichend)

• angepasste Bekleidung (die Temperatur liegt bei ca. 10 °C). Für die Hardthöhle zusätzlich schmutzunempfindliche Kleidung (z. B. Arbeits-Overall oder Regenjacke/Regenhose)

• Angstfreiheit in unterirdischen Gängen. Für die Hardthöhle zusätzlich körperliche Fitness und Trittsicherheit.

Tickets können vom 7. August bis 16. September unter www.wuppertal-live.de oder an den Vorverkaufsstellen (www.wuppertal-live.de/vorverkaufsstellen) für sechs Euro ergattert werden. Für die Teilnahme benötigen Sie ein gültiges Ticket. Kein Ticketverkauf am Veranstaltungsort.

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art. Jeder Teilnehmer muss selbst versichert sein. Bei Minderjährigen ist eine Begleitung durch die Erziehungsberechtigten erforderlich. Das Mindestalter beträgt für die Führungen durch die Hardtkaverne 6 Jahre und durch die Hardthöhle 12 Jahre.

01.08.2017